Mikroökonomie 1

Überblick

  • ECTS: 9
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Nötige Vorkenntnisse: -
  • Empfohlenes Semester: 1. Semester (obligatorisch)
  • Aufbaustufe Bereich: Assessment
  • Interessen Abdeckung (z.B. Mikroökonomie, Makroökonomie, B&F, Politik): Mikroökonomie
  • Aufwand pro ECTS (angebracht, viel, zu viel): angebracht

Abstract

In diesem Kurs wird das theoretische Grundkonstrukt der neoklassischen Mikroökonomik vorgestellt. Dabei geht es sowohl um Märkte und ihre Strukturen im Allgemeinen, als auch um Konsumenten und Produzenten im Speziellen. Das Ziel ist es ein Verständnis der grundlegenden Mechanismen der Wirtschaft zu erhalten und diese mathematisch zu beschreiben.

Herausforderungen / Good to know: Für die Klausur ist aufgrund des Zeitaufwandes insbesondere das sichere Anwenden des Lagrange-Verfahrens notwendig. Für die Open-Book-Klausur bietet es sich an eine Übersicht durchgerechneter bzw. allgemeiner Cobb-Douglas-Nutzenfunktion bereit zu halten.

Pro / Contra

Vorlesung (Inhalt, Aufbau, Lernmaterialien)

Pro

  • Progressiver Aufbau des Schwierigkeitsgrades
  • Umfangreiches E-Learning Angebot

Contra

  • Recht theoretischer Ansatz
  • Mathematische Herleitungen teilweise unübersichtlich (kein LaTeX o.ä.)

Übung (Relevanz, Bezug zur Vorlesung)

Pro

  • Übersichtliche Struktur mit wöchentlichen Übungen
  • Wiederholung des Vorlesungsstoffes

Contra

  • Die Übungsaufgaben (v.a. Textaufgaben) unterscheiden sich im Aufbau teilweise von den Klausuraufgaben (v.a. Single-Choice)

Aufwand für die Prüfung / Tipps

Aufwand: Der Lernaufwand für das Fach lässt sich durch kontinuierliche Mitarbeit während des Semesters gut reduzieren. Das liegt daran, dass es hier vor allem um ein grundlegendes Verständnis des Stoffes und weniger um das Auswendiglernen spezieller Theorien bzw. Fakten geht.

Gewichtung der Übungen: Unbedingt zu empfehlen, da hier sowohl das Verständnis des Stoffes als auch die Anwendung der notwendigen mathematischen Instrumente geübt wird.

Materialien: Alte Klausuren werden bereitgestellt und sollten die Basis für die konkrete Klausurvorbereitung bilden. Zudem empfiehlt sich das E-Learning Angebot auf OLAT.

Lernstrategie: Zentral ist das Verständnis der Marktmechanismen und ihrer mathematischen Beschreibungen. Insbesondere die Anwendung des zeitaufwändigen Lagrange-Verfahrens sollte man sicher beherrschen.

Einordnung in Studium

Welche Fächer bauen darauf auf: Mikroökonomie II, ECON2

Ähnliche Fächer: s.o.

 

Alle Beiträge
×

Fast fertig…

Wir senden Ihnen nur eine E-Mail. Bitte klicken Sie auf den Link in der E-Mail-Abonnements zu bestätigen!

okay